12. Lauf für Kinderrechte

Am Samstag und Sonntag, den 07. und 08. Juli 2018, nahm ich am 12. Lauf für Kinderrechte auf der Bezirkssportanlage in Stuttgart-Degerloch teil. Ich war Teil des Teams der Marvin-Puchmeier-Stiftung.

Am Samstag Morgen stand erstmal der Aufbau der stiftungseigenen Läuferlounge an.

Läufer-Lounge der Marvin-Puchmeier-Stiftung
Läufer-Lounge der Marvin-Puchmeier-Stiftung

Es wurde auf einer normalen 400-Meter Stadionrunde gelaufen und pro gelaufener Runde wurde ein vorher festgelegter Geldbetrag von einem Sponsor übernommen.
Die Marvin-Puchmeier-Stiftung konnte die Firma MEDI VARIO für ein Sponsoring von einem Euro pro Runde gewinnen.

Ich hatte mir kein bestimmtes Ziel gesetzt, ich wollte einfach so viele Runden wie möglich schaffen.

Der Startschuss fiel dann um 14 Uhr und etwas später, nachdem ich in die Sportklamotten geschlüpft war, stieg ich dann auch ein.

Funktionsshirt Marvin-Puchmeier-Stiftung
Funktionsshirt Marvin-Puchmeier-Stiftung

Es lief dann auch alles gut an und nachdem ich am ersten Tag gemerkt hatte, dass es in Richtung der 20 km-Marke ging, wollte ich am zweiten Tag zumindest noch einmal 10 km schaffen.
Kurz vor dem Ende des ersten Tages musste ich meiner Unerfahrenheit bei längeren Läufen aber leider Tribut zollen. Ich hatte, im Gegensatz zu den erfahrenen Läufern, keine Socken oder Laufschuhe zum wechseln. Die Quittung kam dann in Form einer Blase am Fußballen.

Die Bilanz des ersten Tages waren dann 48 Runden und eine dicke Blase.
Meine Sportuhr zeigte 20,25 km in einer Nettolaufzeit von 3:54:52 an. Da ich meist auf der Außenbahn unterwegs war, kommt etwas mehr als 400 Meter pro Runde raus.

12. Lauf für Kinderrechte - nachts
12. Lauf für Kinderrechte – nachts

Einige Läufer gingen dann in die Nachtschicht über, ich hatte für den ersten Tag aber genug und fuhr erst einmal Heim.

Am Sonntag konnte ich dann aufgrund der Blase keine großen Sprünge mehr machen.
Die 50 Runden wollte ich aber natürlich dann doch noch voll machen.
Es ging dann sogar noch etwas besser als vermutet, so dass es dann doch noch wenigstens 10 Runden wurden. Danach ging dann aber wirklich nichts mehr.
Mit dann insgesamt 58 Runden und 24,50 km in einer Nettolaufzeit von 4:47:20 bin ich aber wirklich zufrieden. Es muss ja auch noch Luft nach oben geben.
Bis zum Ende des Laufes feuerte ich dann noch unsere aktiven Läufer mit an.

Nach der Siegerehrung und dem Abbau der Lounge konnte ich dann daheim meine Wunden lecken.

Urkunde und Medaille - Spendenlauf
Urkunde und Medaille – Spendenlauf

Es war ein sehr schönes Wochenende und war sicher nicht meine letzte Teilnahme bei so einem Event.
Für mich persönlich und das Team der Marvin-Puchmeier-Stiftung bei der ersten Teilnahme war es ein super Ergebnis.

Vielen Dank an die Marvin-Puchmeier-Stiftung für die Aufstellung des Teams und das Funktionsshirt. Ebenso vielen Dank an den Sponsor MEDI VARIO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.