Einführung in die Umstellungsphase (Teil 2)

Optifast Gruppenabend (07.12.17)
Programmwoche 14, Umstellungsphase Woche 01/08

  • Medizin / Diverses
  • Ernährung
  • Bewegung

Wochenrückblick

Die letzte Woche der Fastenphase ist vorbei und somit auch die Zeit, in der man sich keine Gedanken um das Essen machen muss.
Allein die drei Mahlzeiten der Hausaufgabe zu planen war schon wirklich aufwendig. Entweder war ein gelber Punkt zu wenig oder ein roter zuviel.
Ich hoffe, dass es durch Übung mit dem Lebensmittel-Begleiter auch besser wird. Die ersten Wochen werde ich aber nicht soviel verschiedene Sachen aussuchen. In zwei Wochen gibt es ja dann eh wieder eine andere Punkteanzahl und Zusammensetzung. Die Mahlzeiten gibt es dann weiter unten.

Am Mittwoch hatte ich leider etwas genascht. Im Hinterkopf hatte ich den Gedanken: ” Ist ja nicht so schlimm. Ab Übermorgen wird ja eh wieder gegessen.”
Es war zwar nur eine kleine Gabel voll Nudeln (vom Chinesen), jetzt habe ich aber natürlich etwas Angst vor der Umstellungsphase. Nicht, dass ich mir einrede, dass ein klein wenig mehr ja dann doch nicht so schlimm sein kann.

Ich denke, dass ich in Zukunft öfters mal ein S.O.S. in den WhatsApp Chat meiner Optifast Gruppe sende. (Hiermit sende ich dann auch einen schönen Gruß an die Gruppe 42!!! Mal schauen wer hier fleissig mitliest.)

Außer dem Ausrutscher und dem aufwendigen Planen verlief die Woche aber sehr gut.

Folgend der Fastenbegleiter der letzten Woche.
Die Zeiten für Ausdauer und Kraft sind in dem Programm vertauscht.

Report 12. Fastenwoche
Report 12. Fastenwoche

 

Medizin / Diverses (17:00-18:30)

Beutelbestellung der Woche:

14x Kartoffel-Lauch
21x Schokolade

Da ja ab Freitag jeweils ein Beutel pro Tag weg fällt, habe ich Vanille und Erdbeere gestrichen.

Körperlich hatte ich die letzte Woche keine Probleme, weswegen die medizinische Sprechstunde zügig erledigt war.

Gewichtsverlauf Optifast

Gewicht: 147,0 kg
Vergleich zur Vorwoche / Start: -1,4 kg / -25,8 kg

 

Ernährung (18:30-19:30)

Zu Beginn konnte jeder erzählen, welche Mahlzeiten man sich ausgesucht hat und wie die Planung von der Hand ging.
Wie ich oben schon angeschnitten habe, war es für mich teilweise ganz schön schwer und auch zeitaufwendig.

Ein Frühstück / Zwischenmahlzeit war schnell gefunden:

  • Naturjoghurt 1,5%
  • Obst
  • Nüsse

Bei dem Mittagessen gab es da schon mehr Probleme. Ich hatte mich schnell auf Hähnchenbrust festgelegt. Da man aber die Portionsgröße des Fleisches nicht einfach verdoppeln soll, musste ich wirklich überlegen, wo ich den zweiten gelben Punkt her bekomme. Ich werde es einfach mal mit einer Art Chili con Carne versuchen.

  • Hähnchenbrust
  • Öl
  • Kidneybohnen
  • pürierte Tomaten und Tomatenmark
  • Zwiebel
  • Gewürze

Für das Abendessen ging es dann wieder etwas leichter. Wobei ich da die Portionsgröße vom Thunfisch doch leicht erhöht habe.

  • Thunfisch
  • Kidneybohnen
  • Gurke
  • Zwiebel
  • Tomate
  • Dressing aus Brühe, Senf und Essig

(Meine Mahlzeiten werde ich ab jetzt dann auch immer in den Wochenberichten aufführen.)

Nachdem alle Rezepte der Gruppe besprochen waren, gab es noch einige Antworten auf Fragen zu dem Lebensmittel-Begleiter.

Ernährungs-Begleiter

Wie letzte Woche versprochen, stelle ich hier noch den Ernährungs-Begleiter vor.

Ernährungs-Begleiter
Ernährungs-Begleiter

Im Prinzip funktioniert alles wie bisher mit dem Fastenbegleiter. Ess- und Trinkverhalten sowie Sport wird dokumentiert. Die Pyramiden mit den Punkten werden, je nach Woche, immer in den Begleiter geklebt.
Ich werde es aber wohl wieder mit der Online-Variante versuchen.

Am Ende der Ernährungsstunde bekamen wir noch Regeln für die Umstellungsphase.
  • Kauen Sie ihr Essen gründlich und ohne Ablenkungen.
  • Planen Sie ihr Essen im Voraus.
  • Trinken Sie weiterhin ausreichend.(Mindestens 3 Liter pro Tag. Kalorienhaltige Getränke berechnen und im Ernährungs-Begleiter vermerken.)
  • Hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind.
  • Auf den Essrhythmus achten. Nicht mehr als fünf Mahlzeiten. Besser nur drei.
  • Täglich frühstücken.
  • Essen und Trinken protokollieren.
  • Wöchentlich wiegen!

Bei Lebensmitteln, die als Kohlenhydratlieferanten überwiegend Stärke enthalten (Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot und Getreideprodukte) sollte man folgende Punkte beachten:

  • In Kombination mit Lebensmitteln der gelben Kategorie essen.
  • Als Vollkornvariante / Pellkartoffeln wählen.
  • Eher morgens und mittags essen.

Folgende Verteilung der grünen Punkte wird empfohlen:

Verteilung der grünen Punkte (Quelle Optifast©52)
Verteilung der grünen Punkte (Quelle Optifast©52)
Bewegung (19:30-20:30)

Leider waren wir aufgrund von Krankheit und wichtigen Terminen stark dezimiert. Das Training war aber trotzdem wieder sehr gut.
Dieses Mal benutzten wir Tubes (Gummischlauch mit Griffen. Funktioniert wie ein Theraband) und Hanteln.
Insgesamt war es wieder ein Mix aus Ausdauer- und Kraftübungen.
Am Schluß machten wir auch wieder ein paar Dehnübungen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.